Live
  1. Beim 16. Bats Camp waren 49 Kinder anwesend
  2. Das 5. “Battle of the Bats 4on4” Turnier ab 18 Jahre
  3. Das 7. “Beat the Bat 1on1” Turnier für U-18 und Erwachsene in der Halle
  4. Das 18. “Integration durch 3×3 Streetball” Turnier war unser Finale bei der Deutschen 3×3 Meisterschaft
  5. Beim 17. “Integration durch 3×3 Streetball” waren 21 Kinder anwesend
  • Home
  • Kontakt
  • Shop
  • Home
  • Kontakt
  • Shop

Das 15. „Integration durch 3×3 Streetball“ Turnier und 2. „Nikola Tesla Gedenktag“.

Das 15. „Integration durch 3×3 Streetball“ Turnier war gleichzeitig unser 2. „Nikola Tesla Gedenktag“.

Wenn unsere Streetball-Turniere voll finanziert sind, holen wir die Kinder aus den Flüchtlingsunterkünften ab und bringen sie mit anderen Kindern aus dem Stadtteil zusammen. Unsere Korbanlage stellen wir nicht auf das Gelände der Unterkünfte ab, sondern an einen öffentlichen Platz in der Nähe, sodass alle Kinder teilnehmen können.

Dieses Mal war eine besondere Veranstaltung. Wir haben dafür einen sehr schönen Austragungsort bekommen. Den „Spielbudenplatz“ in St. Pauli, direkt an der „Reeperbahn“. Am 2./3. August 2019 findet dort auch die Deutsche 3×3 Streetball Meisterschaft statt und gleichzeitig das Finale unserer Turnierreihe „Integration durch Streetball“.

Das Turnier lief von 14.00-19.00 Uhr. In den ersten zweieinhalb Stunden regnete es. Die Kinder blieben trotzdem da. Neben den 3×3 Spielen gab einen Three-Point-Contest, einen Slam-Dunk-Contest und 1on1 Spiele. Wir holten Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft „Kirchenpauerstraße“ in Hafen-City ab und brachten sie danach wieder zurück. Ein Mädchen aus Äthiopien erkannte Samer als er in der Flüchtlingsunterkunft / Hafen-City die Kinder einsammelte. Sie war vor drei Jahren das letzte Mal dabei als Samer Kinder aus der damals größten Unterkunft in Hamburg, der Schnackenburgallee, abholte. Auf dem „Bats-Cares“ Titelbild auf stpaulibats.de ist sie unten rechts zu sehen. Jetzt spricht sie fließend deutsch. Wir freuten uns sehr sie wiederzusehen. Gleichzeitig machte es uns auch traurig, dass sie immernoch in einer Wohnunterkunft leben muss. Teilgenommen haben insgesamt 33 Kinder aus Hafen-City, St. Pauli und dem Verein „Nikola Tesla e.V.“

Der „Nikola Tesla e.V.“ ist ein 1995 gegründeter Fußball- und Basketball Verein in Hamburg, der den Namen des großes Entdeckers und Erfinders Nikola Tesla hochhält wie kein anderer Verein im Norden. Die Basketballer des Verein drangen einst bis zur Regionalliga vor. Jetzt befinden sie sich im Neuaufbau. Das Herren-Team ist letzte Saison mit nur einer Niederlage in die Bezirksliga aufgestiegen. Im letzten Monat veranstalteten sie ihren 22. „Nikola Tesla – Cup“. Ein großes Fußball Turnier in dem Stadtteil „Sternschanze“, im Zentrum Hamburgs. Wir waren dort ebenfalls zu Gast, um dem Team und dem Abteilungsleiter Dejan Martinovic zum Aufstieg zu gratulieren. Als Geschenk brachten wir ihnen unsere weiß / grünen Trikots mit. Auf den weißen Seite war unser Bats-Logo, auf der grünen Seite stand Nikola Tesla. Wir hatten unsere braunen Bats-Trikots an, auf denen, seit 2018, der Schriftzug “Nikola Tesla“ steht.

Es war schön, sich mal einen Nachmittag über diesen großen Mann zu unterhalten.

Als man uns fragte, warum wir das machen, sagten wir: „Dieser Mann war ein Held. Er hat sein ganzes Leben für eine bessere Zukunft gekämpft und was machen wir? Wir vergessen ihn.“

Deswegen veranstalten wir ihm zu Ehren seit 2018, immer Anfang Juni, ein Streetball-Turnier und veröffentlichen an seinen Geburtstag, den 10.7., unseren „Nikola Tesla Gedenktag“.

Nikola Tesla wurde am 10.7.1856 geboren und verstarb am 7.1.1943, eines natürlichen Todes, allein in seinem Hotelzimmer. Der elektrische Motor, die Fernsteuerung und das Radio sind nur drei seiner vielen Errungenschaften. Seine Werke und Zitate sind bis heute aktuell. Lassen Sie sich auch begeistern von seinen wissenschaftlichen Errungenschaften.