Das Schul-Projekt der Bats

Am 29.6.2018 waren wir wieder mit 2 Teams der GtS St. Pauli bei der Schul-Stadt-Meisterschaft.

Der FC. St. Pauli stattete uns wieder mit Under-Armour Shirts und Shorts aus. Vielen Dank dafür. Die Batlinge aus der Grundschule waren sehr motiviert nachdem sie letztes Jahr knapp die K.O. Runde verpasst hatten. Für mich waren sie der Geheimfavorit in der Kategorie 3./4. Klassen. So spielten sie auch. Dieses Mal waren sie auf die Presse der Gegner vorbereitet und ließen sich nicht unter Druck setzten. Ich sprach den neuen Jugendkoordinator/ Leiter des Turnier darauf an, dass Ganzfeld-Presse mit doppeln eigentlich verboten sei in der Altersklasse. Er kannte die Regel und sagte: “Wir werden versuchen das doppeln bei einer Press-Verteidigung abzupfeifen.” Danke für diesen Satz. Unsere Grundschüler qualifizierten sich für die K.O. Runde. Im Viertelfinale trafen sie auf eine Schule gegen die sie letztes Jahr verloren hatten. Bei Gleichstand, nahm ich eine Auszeit und sagte: “Der FC St. Pauli glaubt an uns! Soll ich denen sagen, dass wir verloren haben weil wir nicht richtig um jeden Ball gekämft haben?”

Die Batlinge gingen wie ausgewechselt aufs Feld, spielten ihr bestes Spiel und gewannen. Im Halbfinale spielten sie dann gegen eine Schule mit 4 Vereinsspielern in der Starting-Five. Da war dann leider Endstation. Kinder die schon Punktspiele in einer Saison absolvieren haben nochmal ein ganz anderes Spielniveau. Von uns spielte leider niemand in einer Jugend-Liga obwohl die meisten Lust hätten. Aus finanziellen Gründen können wir noch kein Team bei den St. Pauli Bats anmelden. Wir hoffen und warten auf Unterstützung. Der Einzug ins Halbfinale war ein Erfolg für die Kids. Es gab Eis für alle. Mit Stolz erzählten sie es ihren Mitschülern und Lehrern. Mich hat es auch gefreut aber ich war auch gleichzeitig traurig weil ich die Hälfte der Spieler verlieren würde. Sie wechselten auf andere Schulen und werden hoffentlich dort weiterspielen. Die Verabschiedung konnte man im “Bats- Cares” Bericht von Juni 2018 nachlesen. Vielleicht kommen sie bald zurück wenn wir auf St. Pauli Jugend-Teams anmelden. “Batling des Tages” wurde dieses Mal Servet. Er sagte: “Vor 2 Jahren hab ich Basketball gehasst. Jetzt liebe ich Basketball über alles!” Er war mein bester Spieler und gewann über 40 1on1 Spiele infolge gegen seine Alterklasse. Auch er wechselte die Schule und ist jetzt auf dem Gymnasium. Nächstes Jahr wartet in der Grundschule ein komplett neues Team.

Das Team, St. Pauli Bats-Coming, spielte in der Kategorie 7.-9. Klassen ebenfalls gut mit. 2 Spieler waren aus der 9. Klasse. Der Rest war aus der 7. Klasse meiner Basketball-AG auf der GtS St. Pauli. In der Alterklasse wurde zum Glück nicht so viel Presse gespielt. Meine Spieler waren alle noch Anfänger. Das 1. Spiel verloren sie knapp. Dann gewann sie die nächsten 2 Spiele und wurden noch Gruppenzweiter. Leider kam in der Kategorie nur der Erste weiter weil es dort mehrere Gruppen gab. Somit waren sie raus. Auch hier würden die meisten gern in einer Jugend-Mannschaft Erfahrungen sammeln aber leider konnten wir es ihnen noch nicht anbieten. Das Gute bei diesem Team war, dass sie noch 2 Jahre mitspielen dürfen. Diese Zeit werden wir nutzen. Ein Mädchen, dass zum zukucken mitkam sagte: ” Trainer, sorry das ich bei dem Kurs so selten mitgemacht hab. Das kommende Jahr werde ich kein einziges Mal meine Sportsachen vergessen. Ich will nächste Jahr auch mitspielen!”

Wir brauchen dringend Hilfe. Es muss endlich Vereins-Basketball für Kinder und Jugendliche geben. Wir haben jeden Tag eine Halle genug Spieler und einen Trainer. Mit diesem Sport kann man die Kinder von der Straße holen.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]