Stadtliga Saison 2020/2021

Wir dürfen wieder Basketball spielen! Jeder Verein musste ein Hygienekonzept vorlegen und einen Hygienebeauftragten bei jedem Heimspiel benennen der auf alles zu achten hat. Zuschauer dürfen wieder rein wenn sie Abstand halten, Mund-Nasenschutz tragen und die Personalien hinterlegen.

Die Bats trafen im ersten Saisonspiel gleich auf den HSV.  In einem hart umkämpften Spiel zuhause am Millerntor, setzten wir uns mit 67:58 durch.

St. Pauli Bats 67:58 HSV

Nach 3 Aufstiegen infolge wollen die Bats auch diesem Jahr direkt hoch in die Oberliga. Der Hamburger Regisseur und Cutter, Oliver Gieth war ebenfalls dabei um die Langzeitdoku über uns fortzusetzen. In der Stadtliga wird es nicht so leicht werden. Die 4,5 Monate ohne Hallentraining sah man den Bats an. Alles wirkte etwas eingerostet. Die Dreier fielen nicht. Zudem haben wir 2 Neuzugänge im Team die sich erstmal einspielen müssen. Daniel Karim kam von unserem Kooperationspartner aus der 2. Regionalliga Blau Weiß Ellas. Daniel haben wir schon länger im  Blick gehabt und freuen uns nun, dass er endlich das braune Trikot trägt. Dann fanden wir bei einem Probetraining einen Center namens Ioannis Vouzas, der ebenfalls zu uns passte. Nicht nur weil “St. Pauli” auf seiner Brust tätowiert hat. Ioannis avancierte zum entscheidenen Mann und Topscorer des Spiels gegen den HSV mit 19 Punkten. Außerdem musste Issa Ismailat extra 2,5 Stunden aus Oldenburg anreisen weil wir auf der Guard Postition verletzte hatten.

Im ersten Viertel ging im Angriff nicht viel. Unsere Defense hatte große Lücken. Der HSV übernahm die Führung in der 5. Minute und hielt sie bis zum Ende des Viertels. 12:19 für den HSV.

Im zweiten Viertel wurde Arno, der aus der 2.Herren aushalf, eingewechselt und legte mit 5 Punkten und guter Defense gleich gut los. Die Bats stellten die Defense um und gingen 22:19 in Führung. Der HSV erkämpfte sich die Führung zurück bis unser Spielertrainer Samer mit seinem ersten Dreier die Bats mit 29:28 in Führung brachte.

Das dritte Viertel war ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Erneut mehrer Führungswechsel. Kein Team schaffte es sich abzusetzen. Unsere Taktik, den Ball weiter runter zubringen auf Ioannis ging auf. Beide HSV Center hatten Foulprobleme. 17:17. Es blieb bei einer 46:45 Führung für die Bats.

Im letzten Spielabschnitt wurde es immer lauter auf der Trainerbank und der Tribühne. Die Bats spielten weiterhin clever ihre Vorteile aus. Die Defense stand gut. In der 30.-36. Minute gelang dem HSV nur ein Feldkorb. Die Bats führten mit 59:47. Der Plan ging auf. In der 37. Minute musste der beste Mann beim HSV nach seinem 5.Foul raus. Die Bats spielten die letzten Minuten die Uhr runter und gewannen am Ende verdient mit 67:58.

Unser Spielertrainer dazu: “Das war ein wichtiger Start für uns. Wir brauchen jetzt wieder ein paar Wochen um reinzukommen und unsere neuen Spieler zu integrieren. Es fehlt uns noch an allem. Von der Kondition bis hin zur Taktik. Die Teams in der Stadtliga spielen schon ein anderes Niveau. Dieses Jahr wird schwer. Dennoch glaub ich, dass wir es schaffen können. Zum Spiel gibt es sehr viel sagen. Wir haben das Spiel aufgenommen und werden es gemeinsam analysieren. Positiv war, dass die Zonenverteigung gut stand, dass wir früh erkannt haben den Ball mehr in den Low Post zu spielen und dass wir den Gegner in Foul Trouble gebracht haben. Als es darauf ankam haben wir im 4. Viertel nicht mehr die Führung aus der Hand gegeben. Das war das Wichtigste. Ioannis war besser als erwartet heute. Ganz klar der Spieler des Tages. Das hat mich sehr gefreut. Zu Daniel muss man nicht viele sagen. Er ist einer der athletischsten Spieler in Hamburg. Wenn er voll da ist, muss sich jedes Team sorgen machen! Danke an die vielen Fans. So macht Sport erst richtig Spaß.”

Das nächste Spiel ist am 18.10. gegen eines der besten Teams in der Stadtliga. Eimsbütteler TV. Sonntags um 10.30 Uhr an der Hohe Weide 17.