Die Bats gewinnen beim sechstgrößten Verein Deutschlands Rist Wedel mit 77:59. Mit 9 Siegen und 1 Niederlage bleiben die Bats auf dem ersten Platz.

St. Pauli Bats 77:59 SC Rist Wedel V

Noch vor Ende der Wechselfrist am 31.1.2020 holten sich die Bats Verstärkung für die Endphase der Saison. Fabian Lühring kam extra aus Oldenburg nach Hamburg. Ein 2,12m großer Center der mit unseren Trainer Samer Ende der 90er Jahre in Aurich angefangen hat Basketball zu spielen und noch immer berfreundet ist. Seine Shooting-/ und seine Rebounding Skillz hat er damals bei Samer erlernt. Nach mehreren Kreuzbandrissen und schweren Knieverletzungen kämpfte er sich zurück aufs Feld. Samer vermittelte ihn 2011 in der 2. Bundesliga, Pro B. Zum SC Rist Wedel. Sein Knie hielten leider nur ein Jahr. Eigentlich war er zurückgetreten und hatte über ein Jahr keinen Ball angefasst. Durch den tragischen Tod unseres Centers Nico Agius im Dezember 2019 entschied er sich die letzten Spiele auszuhelfen. Großes Dankeschön.

Im ersten Viertel brauchten die Bats etwas um reinzukommen. Fabian brachte seine 8 Monate alte Tochter mit die sofort angefangen hat zu weinen sobald Fabian eingwechselt wurde. Wedel führt mit 15:14.

Im zweiten Viertel lief es im Angriff besser. Wedel war dennoch nicht abzuhängen. Zur Halbzeit stand es 35:32 für die Bats.

Das dritte Viertel verlief ebenfalls ausgeglichen. Jamal hielt uns im Spiel. 17:17. Der Spielstand vor dem Schlussviertel 52:49 Bats.

Im vierten Abschnitt zogen die Bats an. Die Defense stand gut. Wir ließen nur 10 Punkte zu. Im Angriff knackten Fabian und Jamal die Zone der Gegner. Endstand 77:59 Bats.

Jamal 18p, FT 4/5, Fabian 16p, FT 4/6, Samer 14p 4×3, Chris 10 Punkte, 2×3, Jona 10p, 1×3, Juanan 4p, 1×3 FT 1/2, Enrico 3p, 1×3, Jannis 2p

Coach Samer dazu: “Erstmal Danke an Fabian, dass er uns die letzten Spiele der Saison hilft. Wir standen hunderte Spiele zusammen auf dem Feld. Ohne Spielpraxis kann er immernoch Spiele entescheiden. Ich bin sehr stolz auf ihn was er als Spieler erreicht hat. Er wurde zudem 2019 für seine Basketball-Jugendarbeit in Oldenburg ausgezeichnet. Mit ihm unterm Korb sind wir schwer vorne schwer auszurechnen und hinten bei den Rebounds stärker. Wir sind bereit für die Revanche gegen Halstenbek-Pinnerberg und das Saisonfinale gegen Ütersen.”