Bats gewinnen auch das Rückspiel gegen die Towers II. Unser Topscorer war heute Chris mit 33 Punkten. Im letzten Viertel lief er heiß und machte 15 Punkte, davon drei 3er.

St. Pauli Bats 99:87 Hamburg Towers II

Die Bats hatten Probleme ins Spiel zu finden. Die Towers II waren mit nur 5 Spielern angereist. Nach dem 1. Viertel führten sie sogar 27:23.

Im 2. Viertel wurde es nicht besser. Bei den Bats fehlten die beiden Topscorer Benni Boll (33.5 Punkte pro Spiel) und Tomas Velminskas (29.1 Punkte pro Spiel). Bei den Towers war Ruper Fabig, der Pressesprecher des Profi Teams der Hamburg Towers, mit 22 Punkte kaum zu halten. Zum ersten Mal in dieser Saison lagen die Bats zur Halbzeit mit 50:43 zurück.

In der Halbzeitansprache fand unser Spielertrainer Samer die richtigen Worte. Das 3. Viertel gewannen die Bats mit 29:17. Absetzen konnten sich die Bats jedoch nicht. Spielstand vor dem letzten Viertel 72:67.

Im 4. Viertel blieben die Towers auf Schlagdistanz. Unser Topscorer Chris fand seinen Rythmus und spielte sein bestes Viertel in dieser Saison. Er machte seine 15 Punkte in nur 7 Minuten. 3 Minuten vor Ende kamen die Towers auf 80:86 ran. Dann starteten Chris 2×3  und Samer 2×3 den letzten 13:7 Run der die endgültige Entscheidung brachte. Rupert Fabig scorte starke 41 Punkte für die Wilhelmsburger.

Unser Spielertrainer Samer zum Spiel: “Die Towers II spielten nur mit 5 Mann. Also ohne Auswechselspieler. Wir waren 8 Mann und wollten natürlich Druck machen. Leider klappte es nicht so wie geplant. Sie fanden immer wieder die Lücken in der Defense. Wir waren meistens einen Schritt zu spät. Es gibt einen psychologischen Vorteil wenn man in Unterzahl ist. Ich spiele selbst gerne mit 8 Mann anstatt 10 oder 12 Mann. Man achtet dann besser auf seine Defense und seine Foulbelastung. Jeder hat genügend Spielzeit um seinen Rythmus finden zu können. Hinzu kommt, dass die Towers als Vorletzter in der Tabelle nichts zu verlieren hatten und somit ohne Druck spielten. Wir spielten dagegen mit viel zu wenig Intensität. Ich hab noch nie ein Spiel meiner Mannschaft erlebt wo wir am Ende des Spiels nur 3 Fouls hatten. Insgesamt! Das sagt schon viel aus. Trotzdem muss ich mein Team loben. Zum ersten Mal in dieser Saison einen Rückstand hinterherzulaufen und das Spiel dann noch zu gewinnen ist eine wichtige Lektion. Nach 10 Siegen infolge wird man einfach nachlässig und macht nur noch soviel wie nötig um zu gewinnen. Das ist eigentlich nicht meine Philosophie. Wir haben noch 2 Spiele dieses Saison die wir ernster angehen werden.”

Chris 33p 5×3, Samer 29p 6×3, Jona 18p 2×3 FT 2/4, Sertac 9p 1×3 FT 0/1, Nico 5p FT 0/1, Jannis 4p, Juanan 2p, Dave