Die Bats stellten einen neuen Vereinsrekord gegen die TSV Winsen Baskets II auf.  Noch nie gelang es uns den Gegner bei 20 Punkten zu halten. Das war die Antwort auf die Defensiv schwache Leistung im letzten Spiel, wo wir 87 Punkte kassierten. Ahmad Ismailat spielte sein 1. Spiel für die Bats.

St. Pauli Bats 104:20 TSV Winsen Baskets II

Um 10.00 Uhr morgens die Heimspiele zu bestreiten ist anscheinend doch nicht so schlimm. TSV Winsen waren mit nur 5 Mann angereist. Die Bats spielten mit 8 Mann. Die Ansprache von unserem Spielertrainer Samer war deutlich. Nach dem 1. Viertel stand es bereits 31:6.

Der Charackter der Bats zeigte sich im 2. Viertel. Auch wenn man so weit vorn ist und den Sieg schon in der Tasche hat spielten sie die gesamte Saison mit einer hohen Intensität weiter. Nur 2 Punkte gelangen den Baskets im 2. Viertel. Damit verbesserten die Bats  ihren eigenen Vereinsrekord vom 2.12.2018 gegen die Wolves II wo sie nur 6 punkte im 3. Viertel zu ließen. Halbzeitstand 59:8

Im 3. Viertel fielen die 3er nicht mehr bei den Bats. Trotzdem reichte es für ein 21:8. Damit lagen wir vor dem letzten Abschnitt mit 80:16 in Führung.

Im letzten Viertel spielten wir erneut eine aggressive Defense und hielten die Baskets bei nur 4 Punkten. Im Angriff machte unser Team 24 Punkte. Der Endstand war somit 104:20

Topscorer war wieder einmal Chris mit 22 Punkten.

Unser Spielertrainer zum Spiel: “Es hat Spaß gemacht mal wieder mit meinem Bruder Ahmad zu spielen. Er hat im April vor 5 Jahren das letzte Spiel mit mir gemacht. Damals spielten wir bei Galatasaray Hamburg. Ich weiß es noch genau weil wir das Spiel gegen TSV Altona I unbedingt gewinnen mussten um aufzusteigen. Ahmad traf einen Dreier in letzter Sekunde zum Sieg. Danach hörte er auf, zog ins Ausland und gründete eine Familie. Er hat zwar nur 6 Würfe genommen aber an seinen Moves und Pässen konnte man sehen, dass er noch immer spielen kann. Für alle Fälle haben wir ihn wieder bei den Bats angemeldet. Der TSV Winsen kam leider nur mit 5 Mann und ohne Coach. Wir hatten in der Defense etwas gut zu machen. Das hab ich dem Team von Beginn an klargemacht. Zudem war es das vorletzte Spiel. Schön, dass so ein Ergebnis dabei rausgekommen ist. Es war ein sehr faires Spiel mit 2 Top Schiedsrichtern. Die 2. Herren aus Winsen entgegneten uns mit Respekt. Schön dass in Winsen der Basketball-Sport so wertgeschätzt wird. Jeder der uns respektiert den respektieren wir auch. Wir freuen uns auf das letzte Spiel der Saison, das Derby gegen Altona.”

Chris 22p 3×3, Samer 21p 6×3 FT 3/5, Niko 18p, Jona 13p 1×3 FT 2/2 Sertac 11p FT 1/2, Juanan 9p 1×3, Ahmad 6p, Jannis 4p