Das 19. Bats-Camp fand in Mümmelmannsberg im Bezirk Hamburg-Mitte statt. 65 Kinder waren über den ganzen Tag anwesend. Ein neuer Rekord. 34 Kinder davon waren zum ersten Mal bei uns.

Mümmelmannsberg ist die größte Wohnsiedlung Hamburgs im Stadtteil Billstedt. Sie entstand in den Siebzigern und wurde nach der gleichnahmigen Straße benannt. Mittlerweile wohnen dort auf 3 Quadratkilometern circa 18.600 Menschen! In Sachen Basketball passiert hier sehr wenig. Wir wollten auch dort die Kinder einbinden und organisierten das 19. Bats-Camp in der Halle der Stadtteilschule Mümmelmannsberg. Die Siedlung liegt genau an Endhaltestelle der U-bahn 2, am östlichsten Rand des Bezirks Hamburg-Mitte und hat einen schlechten Ruf. Den Eindruck hatten wir nicht. Nach Osten hin grenzt Mümmelmannsberg an das grüne Schleswig-Holstein. Auch das Naturschutzgebiet Boberger Niederungen und die Glinder Au liegen direkt um die Ecke. Viele Kinder wollten erst nicht mit, aber unsere Lokmittel ziehen jedes Mal. Es gab Shirts, Bälle und leckeres Essen. Wie immer kostenlos. Unsere vier Helfer, Ahmad, Ali, Manu und Furkan verteilten sich in vier Unterkünfte. Danke nochmals Jungs! Wir holten die Kinder aus den Flüchtlingsunterkünften Friesenstraße, Mattkamp, Weddestraße, Billbrookdeich und der Brezeliusstaße ab und brachten sie zurück. Circa 25 Kinder kamen aus Mümmelmannsberg dazu. Das Camp war gut besucht. Die Halle war groß genug. Es gab überhaupt keinen Stress. Wir wollen das definitiv bald wiederholen.

Alle neuen Kinder bekamen ihr erstes Shirt. Nach dem Vorbild der “Kinder+Sport Basketball Academy” kann man sich bei uns je nach Leistungsstand, Shirts verdienen (lesen Sie dazu diesen Bericht). Das erste bekommt man fast geschenkt. Da reicht es schon einfach da zu sein und mitzumachen. Bei der zweiten Farbe muss man schon einen Parkour fehlerfrei bestehen und einen Korbleger treffen. Ab der dritten Farbe und vierten Farbe wird es immer schwerer, sodass es empfehlenswert ist bei unserem Jugentraining mal vorbeizuschauen. Das schwarze Trikot ist am schwierigsten zu bekommen. Nur Jugendspieler unseres Vereins tragen es. Das Höchste ist das braune Trikot. Das gibt es nur wenn sie es bis in das Herren-Team der Bats schaffen.

Die vier motiviertesten Kinder haben einen Ball bekommen. Einige waren schon gut genug für das schwarze Trikot und eine Vereinsmitgliedschaft. Wir sagten ihnen, dass Geld dabei keine Rolle spielt. “Kids in die Clubs e.V.” ermöglicht jedem Kind, dass sich die Beiträge nicht leisten kann, eine Mitgliedschaft in einem Verein.

Das Essen wurde dieses Mal vom Restaurant “Artemis” in Mümmelmannsberg geliefert. Es gab Hühnchen-und Kalb Döner, Pommes und reichlich Salat. Jedes Kind ist satt geworden. Wir bestellen das Essen immer in Restaurant in der Nähe der Halle. Auf dem Rückweg liefen wir am Restaurant vorbei. 20-30 Kinder rannten rein um sich nochmals persönlich zu bedanken. Der Chef und die Mitarbeiter haben sich gefreut. Danke nochmal an Restaurant “Artemis”, die deutlich mehr Essen geliefert haben als bezahlt wurde.

Danke an die Supporter die für unsere Camps gespendet haben, sodass alles für die Kinder kostenlos bleibt.

Dieses Camp wurde maßgeblich vom Bezirksamt Hamburg-Mitte finanziert. Danke für das Vertrauen und die Unterstützung!